Sonderinformationen - Stand November 2022

Alle Lehrkräfte sind gleich - endlich A13 als Eingangsbesoldung

Ministerpräsident Söder hat Mitte September im Rahmen der Fraktionsklausur der CSU in Kloster Banz verkündet, dass im Laufe der nächsten Legislaturperiode die Eingangsbesoldung der Grund- und Mittelschullehrkräfte in einem Stufenplan auf A 13 angehoben werden soll. Ein längst überfälliger Schritt! Und der erste Schritt hin zur Erfüllung einer der wichtigsten Forderungen des BLLV seit langer Zeit.

Dienstliche Beurteilung 2019 - 2022

Steuertipps für 2021

Auch diesmal soll Ihnen unser Steuerratgeber wieder beim Ausfüllen der Steuererklärung für das Kalenderjahr 2021 helfen. Um Steuern sparen zu können, müssen Sie in erster Linie so genannte Werbungskosten geltend machen. Werbungskosten sind diejenigen Ausgaben, die für Sie durch die Ausübung Ihres Berufes entstehen. Soweit die Aufwendungen anerkannt werden, unterliegen diese Absetzungsmöglichkeiten in der Regel keiner Höchstgrenze. Sie müssen aber zu Ausgaben abgegrenzt werden, die der privaten Lebensführung zuzuordnen sind. Beachten Sie insbesondere auch das Kapitel 1.1.2, in dem auf steuerrechtliche Besonderheiten durch Corona
eingegangen wird!
Zum Download des Gesamtpaketes: hier klicken!

Streitfall Notengebung

Auf Grund der übertrittsrelevanten Entscheidungen auf die weiterführenden Schulen Gymnasium, Realschule und Mittelschule konzentriert sich das Augenmerk insbesondere in der vierten Jahrgangsstufe auf die Notengebung. Eltern versuchen Druck auf die Lehrkräfte oder die Schulleitung auszuüben, um mildere Zensierungen zu erreichen.
 

Sonder-Info Lehrerkonferenz und Dienstbesprechung

Kann man eine Konferenz durch eine Dienstbesprechung ersetzen?
Zuständigkeit der Lehrerkonferenz
 

ADB-Info

Wiederbesetzung von Stellen von Funktionsinhabern im Bereich der Volksschulen sowie der Förderschulen und Schulen für Kranke

Bedarfsgerechte Einstellung - Versetzung 2021

Steuertipps für 2020

Auch diesmal soll Ihnen unser Steuerratgeber wieder beim Ausfüllen der Steuererklärung für das Kalenderjahr 2020 helfen. Um Steuern sparen zu können, müssen Sie in erster Linie so genannte Werbungskosten geltend machen. Werbungskosten sind diejenigen Ausgaben, die für Sie durch die Ausübung Ihres Berufes entstehen. Soweit die Aufwendungen anerkannt werden, un-terliegen diese Absetzungsmöglichkeiten in der Regel keiner Höchstgrenze. Sie müssen aber zu Ausgaben abgegrenzt werden, die der privaten Lebensführung zuzuordnen sind. Beachten Sie insbesondere auch das Kapitel 1.1.2, in dem auf steuerrechtliche Besonderheiten durch Corona eingegangen wird!

Alle Unterlagen zum Download hier: