Verwaltungsangestellte

Mittelfränkischer Tag der Verwaltungsangestellten

Anfang Oktober fand bei strahlendem Herbstwetter der diesjährige Tag der Verwaltungsangestellten in der idyllisch gelegenen Grundschule Heuchling in Lauf statt. Über 50 Kolleginnen aus den Schulsekretariaten nahmen sich wieder Zeit um an der staatlich anerkannten Fortbildung für Verwaltungsangestellte teilzunehmen.

Zu Beginn wurden sie von der Fachgruppenleiterin und Organisatorin Andrea Hüttinger und dem BLLV-Bezirksvorsitzenden Markus Erlinger begrüßt. Stellvertretende Kreisvorsitzende und Schulleiterin Ulrike Kohlitz hieß als Gastgeberin die Anwesenden in Ihrem Schulhaus recht herzlich willkommen. Anschließend brachte Petra Blendinger als Vertreterin der Regierung von Mittelfranken Ihre Wertschätzung den Kolleginnen entgegen. Sie nahm sich am Rande der Veranstaltung Zeit für kurze Einzelgespräche.

Als Überraschungsgast war Monika Engelhardt, Leiterin der Fachgruppe Verwaltungsangestellte im BLLV-Landesverband gekommen. Den Hauptvortrag hielt Peter Müller von der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) und informierte über die Grundlagen der zusätzlichen Altersvorsorge, die tariflich geregelt ist.

Zur Kundeninformation gelangen Sie hier:

Er gab einen Überblick über die Leistungen und Voraussetzungen und erklärte die Berechnung der Versicherungspunkte.

Weitere Informationen finden Sie hier:

In der Mittagspause brachten verschiedene Pizzen italienischen Flair und ermöglichten ungezwungene Gespräche. Danach besuchten die Kolleginnen die ausgewählten Workshops: Workshop 1 „professionelle Gesprächsführung im Schulsekretariat“ leitete Sabine Küchler. Anhand zweier vermeintlich einfacher alltäglicher Aussagen zeigte die Referentin auf, dass häufig unbewusste Betonung zu Missverständnissen und Konflikten führen kann. Wenn einfache Gesprächsregeln befolgt werden, gelingt es besser, ein angenehmes Miteinander zu finden. Bewusstes Zuhören kann dabei den Gesprächsverlauf positiv beeinflussen.

Workshop 2 „Datenschutz“ wurde von Hanno Moll vom Staatlichen Schulamt in Ansbach sehr interessant und lebendig mit vielen Beispielen und Themen aus dem Schulalltag vorgetragen. Workshop 3 „Rückengesundheit“ mit Theorie und vielen hilfreichen Übungen und Tipps für den Alltag leitete Karin Weber und Andreas Rupprecht. Sie stellten dabei Übungen aus der L&B Schmerztherapie (Liebscher & Bracht) vor und gingen individuell auf die Probleme der Teilnehmerinnen ein.

Anhand der Rückmeldung der Verwaltungsangestellten ist dieses jährliche Treffen immer sehr wichtig und wird gern angenommen. So besteht die Möglichkeit sich auch schulartübergreifend (GS, MS, SFZ, BS) auszutauschen und Kontakte aufzubauen oder zu vertiefen.

Das Zusammenkommen zum kollegialen Austausch und die Impulse durch die Workshops machen diese Veranstaltung stets so ergiebig. Andrea Hüttinger bedankte sich ganz herzlich bei den Referenten. Ihr ganz besonderer Dank galt Schulleiterin Ulrike Kohlitz und ihrer Sekretärin Kerstin Neugebauer für die äußerst gastfreundliche Aufnahme der Kolleginnen und für die Unterstützung bei der Organisation.

Am: 23.10.2019